Sie sind hier

Warum nicht einfach machen?
Osterkarten schnell erstellt

Wenn sich die Osterzeit langsam wieder ankündigt, dann kommen auch die Bauchschmerzen bei den Eltern und das liegt nicht daran, dass wir zu viel Schokolade gegessen haben. Es sind die ganzen Vorbereitungen, die auf uns zukommen und das tendenziell bei einfach viel zu wenig Zeit. Im letzten Jahr hat sich Tante Friederike schon darüber beschwert, dass es gar keine Weihnachtskarte gab? 

 

Es war einfach zu viel Stress dafür? Dieses Jahr lässt sich das ganz einfach in den Griff bekommen und zwar dadurch, dass wir die Weihnachtskarte innerhalb weniger Minuten erstellen, bestellen und dann versenden. Das funktioniert über Anbieter, wie www.karten-paradies.de/. Was auf den ersten Blick vielleicht ein wenig unemotional aussehen mag, sorgt jedoch für Karten, die wirklich zu Herzen gehen, denn es liegt in unserer Hand, was wir daraus machen. Nur, weil hier mal nicht direkt zu Kleber und Schere gegriffen wird, heißt dies nicht, dass die Osterkarten nicht dennoch einen besonderen Charme haben können. Das Prinzip für die Erstellung der Karten ist einfach, die Möglichkeiten vielseitig:

 

  1. Was möchten wir auf der Karte haben?
    Schon bevor mit dem Design der Karte begonnen wird, können wir uns darüber Gedanken machen, was genau eigentlich auf der Karte zu finden sein soll. Möchten wir ein Foto der Familie unterbringen oder doch einfach nur ein schönes Bild und einen Spruch? Vielleicht wollen auch die Kinder etwas malen, das wir dann einscannen und für das Design der Karte nutzen.
     
  2. Die Karte auswählen
    Im nächsten Schritt wird die Karte ausgewählt. Es kann eine Klappkarte sein oder auch eine einfache Postkarte. Hochformat oder Querformat – erlaubt ist, was gefällt. Die Auswahl ist groß, ebenso wie bei den Farben, die als Hintergrund zur Verfügung stehen.
     
  3. Das Design im Blick haben
    Für das Design gibt es ganz unterschiedliche Bilder und Aufdrucke, die für die Karte eingesetzt werden können. Zusätzlich dazu besteht jetzt die Möglichkeit, ein Foto, oder auch mehrere, auf der Karte unterzubringen. Ebenso können Texte, Gedichte, Rezepte oder andere schöne Worte jetzt richtig platziert werden.
     
  4. Bestellen

Nun wird einfach noch einmal über die Karte geschaut, alles geprüft und dann die Menge bestellt, die versendet werden soll.

 

Das Schöne an dieser Art der Osterkartengestaltung ist, dass es wirklich sehr schnell geht, die Karten innerhalb kurzer Zeit ausgeliefert werden und wir dann nur noch die Adressen der Personen aufschreiben müssen, die eine Karte bekommen sollen. Schon ist ein Punkt auf der Osterliste abgehakt. 

Facebook icon
Google icon
Pinterest icon
LinkedIn icon
e-mail icon

Weitere Artikel zum Thema

Achtsamkeitsmeditation - meditieren lernen für Anfänger
Wie man mit der Investition von wenigen Minuten täglich zu einem veränderten Umgang mit Stress kommt … (Das Beste, was Du für deine Kinder tun kannst)
Was haben im Kreis laufende Ameisen mit Deiner Laune zu tun?
Das Elternwerden und -sein kostet viel Kraft! Das ist beschrieben und besprochen, uns allen gut bekannt und bewusst. Warum das so ist, meistens auch. Jetzt möchte ich Euch bewährte Tipps geben, um das Energieniveau zu verbessern. Denn Mütter und Väter mit Kraft und guten Nerven sind einfach bessere Mamas und Papas, als die, die nervlich am Ende, erschöpft und ausgelaugt sind. Am besten hält man sich dabei an die zwei Schritte, erstens der Reinigung und zweites der Aufladung mit guter Energie.
Ernährungsmythen
Ob in der Schwangerschaft oder der Stillzeit, ob für Mütter oder für Kinder, Milch wurde bisher als gesund empfohlen. Jetzt steht sie in der Kritik. Ein weiterer Ernährungsmythos steht in Frage. Wenn wir unseren Kindern Kuhmilch geben, nach welchen Kriterien sollten wir diese auswählen?