Mütter, lasst euch bemuttern!
„Die Rolle der Hebamme ist es, die Mutter der Mutter zu sein“ Unbekannt
Mindestens 40 Tage Wochenbett nach der Geburt!
Wir alle hören immer wieder: „Hauptsache das Baby ist gesund.“
Midlife Crisis – Wege aus der Krise in der Lebensmitte
Mein Mann, meine Kinder, mein Job, mein Auto, (mein Haus?, mein Segelboot?)... Wir sind auf der Spitze oder irgendwo in der Nähe der Spitze angekommen, schauen umher und haben eigentlich allen Grund mit uns zufrieden und glücklich zu sein. Irgendwann in der Mitte des Lebens stehen wir alle knapp vor oder hinter der Vervollständigung und Verwirklichung unserer (materiellen) Welt und spüren in uns trotzdem eine Leere.
Meditation Einheitsatmung zur Integration der neuen Energien
In dieser besonderen Zeit hilft es, Energien (Prana) zu integrieren. Die Einheitsatmung ist eine einfache Meditation, die Drunvalo Melchizedek von Sri Yukteswar vermittelt bekommen hat.
Keine Gewalt in der Kindererziehung
Es muß tatsächlich geschrieben werden: konsequente Erziehung ist NICHT gleich gewalttätige Erziehung! Warum schreibe ich das? Weil ein Artikel (und Reaktionen auf diesen) in der Österreichischen Tageszeitung ‚Die Presse’ zur Gewalt in der Kindererziehung die Frage aufwerfen, welche Haltungen zum Thema 'Gewalt in der Kindererziehung' im Europa des Jahres 2014 eigentlich herrschen.
Frische- statt dicke Luft
Kindergeburtstage gleichen heute generalstabsmäßig organisierten Events: geplant bis ins letzte Detail und minutiös durchgetaktet. Bei ambitionierten Eltern ist längst ist ein unerbittlicher Wettkampf um die kreativste Geburtstagsdeko, die coolste Location und die aufregendsten Spiele ausgebrochen.
Notfall-Entspannungsübung für erschöpfte Mamas
Du wachst völlig gerädert auf. Die Nacht war furchtbar anstrengend. Dein Baby hat oft geschrien, du was verzweifelt wusstest gar nicht, wie Du es beruhigen sollst und wie du dabei zu genug Schlaf kommen sollst...
Singen macht glücklich und gesund – Musik in der kindlichen Entwicklung
Die positive Wirkung von Musik auf Kinder wird bereits bei Babys und Kleinkindern deutlich: Mit beruhigenden Melodien oder Schlafliedern lassen sie sich (mehr oder weniger) leicht und schnell in einen geborgenen Schlaf singen.

Seiten