Spielen ist wichtiger als Kurse nach Stundenplan
Die kindliche Entwicklung wird stärker durch gemeinsames Spielen und gemeinsame Erlebnisse in der Familie beeinflusst als durch Einkommen, Bildungsstand, soziale Schicht der Eltern oder die Betreuungsform. Auch die Neurowissenschaften erklären das Spiel zur wichtigsten Basis für kognitives und soziales Lernen …</p><p>Eine neue Studie des Bundesbildungsministeriums, »Kindliche Kompetenzen im Elementarbereich: Förderbarkeit, Bedeutung und Messung« stellt unterschiedliche Messprojekte frühkindlicher Entwicklung und deren Einflussfaktoren nebeneinander.
Wie wir dauerhaft umweltgerecht und sparsam wohnen können
Wie können wir so nachhaltig bauen, daß wir grundsätzliche "Baufehler" bei der Entscheidung wie wir wohnen, vermeiden? Wie können wir neue Technologien günstig und intelligent im Lebensalltag von Familien nutzen, ohne uns sinnlose und überflüssige Technikspielereien ins Haus zu holen? Die Sonne ist unser aller Energiequelle. Jede Pflanze, jedes Tier, jeder Mensch lebt mittel- oder unmittelbar von Sonnenenergie. Schön ist, wenn auch unser komfortables Leben zu Hause und auch unsere Mobilität mit purer Sonnenenergie gespeist werden kann, noch dazu aus selbst „geernteter“. In Zukunft leben immer mehr Menschen mit einem minimalen Co2 Fußabdruck aber trotzdem nicht weniger komfortabel, oder weniger mobil.
Mindestens 40 Tage Wochenbett nach der Geburt!
Wir alle hören immer wieder: „Hauptsache das Baby ist gesund.“ Wir hören es bevor wir gebären, nachdem wir gebären, wenn die Mutter einen Kaiserschnitt, eine Infektion, einen Dammschnitt hat, wenn sie eine postpartale Depression oder ein Trauma samt post traumatischer Belastungsstörung hat. Aber das stimmt nicht: Ein gesundes Baby ist nicht alles was zählt.
Ein Plädoyer für das Stillen
Es war der Geburtstermin, der Tag an dem sie kommen sollte. Ich war schon tagelang schwangerschaftsmüde. Unser 3 jähriger Sohn Yannick erklärte meiner Tochter im Bauch zum x-ten Mal, wie sie selbst mit dem Finger die Fruchtblase zum Platzen bringt und dann rauskommt.
Keine Gewalt in der Kindererziehung
Es muß tatsächlich geschrieben werden: konsequente Erziehung ist NICHT gleich gewalttätige Erziehung! Warum schreibe ich das? Weil ein Artikel (und Reaktionen auf diesen) in der Österreichischen Tageszeitung ‚Die Presse’ zur Gewalt in der Kindererziehung die Frage aufwerfen, welche Haltungen zum Thema 'Gewalt in der Kindererziehung' im Europa des Jahres 2014 eigentlich herrschen.
Handys und Tablets stellen mit ihrer Strahlung eine viel größere Gesundheitsgefahr für unsere Kinder dar, als wir denken
Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kinder liegt uns sehr am Herzen. Keine Mutter möchte ihr Kind wissentlich gesundheitlich gefährden. Im Bereich der Strahlungsgefahren, die durch unseren Alltag mit Smartphones entstehen, verschliessen wir alle noch zu sehr die Augen. Aus Bequemlichkeit und aus Unwissenheit. Wenn wir jedoch wirklich verstehen, was Handys, Tablets, DECT Telefone und WLAN im Haus den Körpern unserer Kinder antun, dann wird es schwierig, die Augen vor der enormen Gesundheitsgefährdung zu verschließen. Smartphones sind eine Mikrowelle in der Hosentasche!
Vorlesen und Singen hilft Kindern beim Einschlafen
Einschlafrituale sind ein beliebtes Diskussionsthema bei jungen Eltern. Während es in vielen Kulturen unüblich ist, das Kind durch Vorlesen oder Singen in den Schlaf zu wiegen, ist es hierzulande fast überall ein gängiges Mittel.

Seiten